klimawandel

News

(Sonnenseite.com) Mit der EEG-Novelle ist die SPD gerade dabei, den Fehler der Hartz-Gesetzgebung zu wiederholen und breite Wählergruppen auf Dauer zu verprellen, die ihr an sich sehr wohl gesonnen sind. ... weiterlesen auf Sonnenseite.com

(WeForum.org) From a population of a little over 170m in 1 C.E., the world’s population is forecast to exceed 9.5 billion by 2050. An interactive map created by Population Connection charts this growth, highlighting recent rapid population increases, as well as concentrations of people around the world. ... read more at weforum.org

http://worldpopulationhistory.org/map/2050/mercator/1/0/25/

(Fortune 500) The world’s most vilified company—now a takeover target—has a plan to feed us all. Will it work? ... read more at Fortune500

(GlobalCitizen.org) In den vergangenen Jahrzehnten hat John Church einige unverzichtbare Beiträge zur Klimaforschung und Aufklärung über den weltweiten Klimawandel geliefert. Sein Spezialgebiet ist die Erforschung des Meeresspiegelanstieges und wie dies Länder und das Ökosystem der Meere beeinflussen wird. ... weiterlesen bei GlobalCitizen.org

Wien (pts025/07.06.2016/13:00) - Auch wenn die Ursachen der weltweiten Fluchtbewegungen sehr komplex sind, haben die fossilen Energiequellen und der Klimawandel einen großen Anteil daran. Für beide Probleme gibt es eine gute Lösung: erneuerbare Energien. Sie tragen wesentlich zur Milderung und Beseitigung dieser Fluchtursachen bei. "Millionen Klima- und Energieflüchtlinge sind heute unterwegs", stellt Hans-Josef Fell, Mitglied des Deutschen Bundestages von 1998 bis 2013 und Präsident der Energy Watch Group anlässlich einer Veranstaltung im ORF RadioKulturhaus fest und fordert den forcierten Ausbau der erneuerbaren Energien als Gegenmittel.

(ANONHQ) As the country prepares to host two million visitors at the showpiece Euro 2016 Football Championship in less than two weeks, labor strikes at oil refineries and nuclear power plants; fuel shortages paralyzing aviation and public transport system; violent street protests; nationwide riots; and a state of emergency until the end of July to cover the Tour de France has proved a major headache for François Hollande — currently the least popular French president since polls began in France. The protests are being called the largest and longest lasting since the French Revolution. ... read more at TheAntiMedia.org

Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten zum Klimawandel - direkt in Ihr Postfach. Kostenlos & unverbindlich.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.