klimawandel

Der Ausbau des Ökoportals kommt in die nächste Phase

Ettlingen, 03.11.2009 - Auch das börsennotierte Wertpapierhandelshaus VALORA EFFEKTEN HANDEL AG hat seit langem eine grüne Ader. Durch den überwiegenden Handel mit „grünen“ Wertpapieren im Unternehmensbereich Ökoaktie, hat das Unternehmen Anfang 2007 damit begonnen, die grüne Suchmaschine Ökoportal (http://oekoportal.de) aufzubauen.

Nach anfänglichen Softwareproblemen, wurde bereits im Dezember 2007 ein professioneller Relaunch durchgeführt, der nun, zwei Jahre später, in eine weitere entscheidende Phase geht: mehr Informationen, mehr Partnerarbeit und der Aufbau der Multilingualität. Um dem Titel „Ökoportal“ auch im Zeitalter von Web 2.0 gerecht zu werden, wurde die Suchmaschine um viele weitere Funktionen ergänzt. Über diese neuen Assets, können nun auch in den Bereichen Öko-Jobbörsen, Naturfotografen, Hochschulen und Mitfahrzentralen die Besucher, per Klick auf den jeweiligen Banner, unmittelbar an die hinterlegte Adresse des Anbieters weitergeleitet werden. Diese Art der Präsentation erfreut sich zunehmend größter Beliebtheit und die Anzahl der Partner steigt stetig. Abgerundet wird das Ganze mit ökologischen Nachrichten von rund 20 namhaften Anbietern. Aber auch Informationssuchende werden über die diversen Suchfunktionen auf Ihre Kosten kommen.

Das Projekt wurde im März 2009 um einen Ökoblog ( http://oekoblog.de ) erweitert, auf dem informiert und diskutiert werden kann, aber auch Partner die Möglichkeit haben, ihre Meldungen einzustellen. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen haben häufig das Problem, dass ihre Meldungen nicht veröffentlicht werden.

Weitere Unterstützung erhält das Ökoportal durch den Naturfotografen Jürgen Baumann aus Malsch, der exklusiv für das Projekt, seine Naturbilder zur Verfügung stellt. Aus seiner umfangreichen Galerie aus ständig variierenden Zufallsbildern können interessierte User per Webnapping die Bilder auf der eigenen Internetpräsenz darstellen. Zudem besteht über diesen Weg auch die Möglichkeit, das Suchfeld des Ökoportals auf den eigenen Seiten zu integrieren.

Aktuell wird am Aufbau der Multilingualität gearbeitet. Es ist beabsichtigt, die statischen Seiten in rund 15 Sprachen zu übersetzen, wobei die Profile der Partner nur in 5 Sprachen verfügbar sein werden. Partnereinträge sind jedoch nach wie vor nur mit deutschsprachigen Seiten möglich. Diese Ausbauphase wird voraussichtlich noch dieses Jahr abgeschlossen.

Das Ökoportal verzeichnet aktuell rund 65.000 individuelle Besucher pro Monat. Die Seite erhielt am 30.10.2009 von Google einen Pagerank von 7. Seit August 2009 ist das Ökoportal bei der IVW gelistet. Eine gute Basis für eine erfolgreiche Zukunft. Bis Ende 2010 werden 120.000 Besucher pro Monat angestrebt.

Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten zum Klimawandel - direkt in Ihr Postfach. Kostenlos & unverbindlich.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.