klimawandel

14.05.2007: Erderwaermung schafft Arbeitsplaetze

Experten für Emissionsrechtehandel sind rar - Erderwärmung: Projektentwickler gesucht

New York (pte/14.05.2007/06:15) - Globale Erwärmung ist eine Bedrohung für unsere Erde - seit die Menschheit das erkannt hat und dagegen ankämpft, schafft sie dadurch Arbeitsplätze. Vor allem in den USA steigt momentan die Nachfrage nach Experten für Emissionsrechtehandel rasant an, wie die New York Times berichtet. Europa ist auf diesem Gebiet ein Vorreiter, denn hier wird versucht, die Vorgaben des Kyoto-Protokolls zu erfüllen. Auch in den USA entscheiden sich nun einzelne Staaten, den Treibhausgasausstoß für Unternehmen zu limitieren und den Handel mit
Emissionszertifikaten zu ermöglichen. Das lässt neue Berufe in diesem Sektor boomen. Gesucht werden Personen für verschiedenste Positionen, darunter Projektentwickler, die Wege suchen, den Karbondioxid-Ausstoß des Unternehmens zu minimieren. Auch Broker stehen auf der Liste, die einem Unternehmen einen Handelspartner für Emissionszertifikate vermitteln. Viele Unternehmen suchen auch Prüfer, die Unternehmen besuchen, um die angebotenen Emissionszertifikate für gültig zu erklären. Diese kommen meist aus dem naturwissenschaftlichen Bereich und bringen daher ein umfassendes Verständnis für den Klimawandel mit.

Einige der neuen Berufe hat es jedoch in ähnlicher Form auch schon früher, nur unter anderem Namen, gegeben. So änderte sich beispielsweise auch das Berufsbild von Brian Anderson, dem früheren "Direktor für Umweltmanagement, Regulationen und nachhaltige Entwicklung" bei Vulcan Materials, einem Sand- und Kiesproduzenten, für den er
Umweltmanagement-Systeme entwarf. Jetzt beschäftigt sich der studierte Geologe damit, wie sich das Unternehmen gegenüber dem Problem des Klimawandels verhalten soll. Er wertet Vulcans Emissionen aus und entwickelt Wege, wie das Unternehmen am besten mit ihnen umzugehen hat. (Ende)

http://www.pressetext.at/pte.mc?pte=070514003
Aussender: pressetext.austria
Redakteur: Kristina Sam
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. +43-1-81140-319

Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten zum Klimawandel - direkt in Ihr Postfach. Kostenlos & unverbindlich.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.