klimawandel

Neues Bizerba System kann den Carbon Footprint darstellen

Retailer können eigene Kompetenz demonstrieren

(openPR) -Balingen, 4. Februar 2009 - Immer mehr Verbraucher fordern beim Einkauf Informationen über die ökologischen Auswirkungen durch Herstellung und Transport eines Produktes. In Großbritannien können Unternehmen bereits dokumentieren, in welchem Maß während des Produktlebenszyklus’ Kohlendioxid freigesetzt wird - mit dem so genannten Carbon Footprint. In Deutschland beschäftigt sich derzeit unter anderem ein Arbeitskreis der Arbeitsgemeinschaft Verpackung und Umwelt (Agvu) www.agvu.de mit dem Thema.

Der Balinger Retail-Spezialist Bizerba www.bizerba.de hat mit seinem Frischwaren-Management-System, bestehend aus dem neuen PC-Ladenwaagensystem K-class und dem von Bizerba entwickelten Retail Framework mit umfangreicher Values-Datenbank, bereits die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass Retailer diesen Carbon Footprint für ihre Produkte ebenfalls darstellen können. Eine Artikel-Datenbank verfügt nicht nur über umfangreiche Informationen über Herkunft, Inhaltsstoffe und Zubereitungsmöglichkeiten, die der Verkäufer am Point of Sale abrufen kann. Er hat ebenso die Möglichkeit, eine Art Ökobilanz für das jeweilige Produkt auszuweisen, beispielsweise, in welchem Maß Treibhausgase durch Erzeugung, Transport und Lagerung bestimmter Produkte entstanden sind.

„Wir sind uns bewusst, dass wir hier eine Vorreiterrolle übernehmen“, sagt Tudor Andronic, Retail Development Management bei Bizerba. „Aber davon wird der Handel profitieren, dem wir die Möglichkeit geben, sich dem Kunden gegenüber noch kompetenter als bisher zu präsentieren.“ Zudem habe der Carbon Footprint auch sensibilisierende Wirkung und veranlasse die Konsumenten stärker dazu, einheimische und regionale Produkte zu kaufen als solche, die eine lange Produktions- und Lieferkette durchlaufen. Einzig das Problem der derzeit noch unterschiedlichen Berechnungsmethoden für den CO2-Fußabdruck müsste gelöst werden. Denn verlässliche Aussagen seien nur durch eine einheitliche Methodik zu treffen.

Über Bizerba:

Bizerba ist ein weltweit operierendes, in vielen Bereichen marktführendes Technologieunter-nehmen für professionelle Systemlösungen der Wäge-, Informations- und Food-Servicetechnik in den Segmenten Retail, Industry und Logistics. Branchenspezifische Hard- und Software, leistungsstarke netzwerkfähige Managementsysteme sowie ein breites Angebot von Labels, Consumables und Business Services sorgen für die transparente Steuerung integrierter Geschäftsprozesse und die hohe Verfügbarkeit der Bizerba spezifischen Leistungsmerkmale.Mit über 2.900 Mitarbeitern, Beteiligungen an insgesamt 34 Gesellschaften in 22 Ländern und 54 Ländervertretungen weltweit setzte die Bizerba GmbH & Co. KG 2007 im Konzern 430 Mio. EUR um. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Balingen, weitere Fertigungsstätten befinden sich in Meßkirch, Bochum, Shanghai und San Louis Potosi (Mexiko).

Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten zum Klimawandel - direkt in Ihr Postfach. Kostenlos & unverbindlich.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.