klimawandel

Neue Canon Consumer Produkte überzeugen auch aus Umweltsicht

(openPR) - Canon hat im Februar diverse neue Produkte im Consumer Imaging Bereich vorgestellt – von Laser- über Tintenstrahldrucker sowie Scanner bis hin zur wasserdichten Kamera. Kunden, die sich für ein Canon Produkt entscheiden, setzen auf Qualität, Bedienkomfort, Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit. Canon Produkte werden nach strengen Qualitäts-, Sicherheits- und Umweltkriterien entwickelt. Vom Rohmaterial über das Produktdesign bis hin zum Versand – alle Stufen müssen die hohen Anforderungen erfüllen.

Eines der Prinzipien von Canon ist es, Produkte zu entwickeln und anzubieten, die dank nachhaltiger Innovation möglichst geringe Auswirkungen auf die Umwelt haben. Deshalb beinhaltet beispielsweise die Produktpalette der PIXMA-Tintenstrahldrucker viele umweltfreundliche Konstruktionsmerkmale:

Energieeffizienz wird bei Canon grossgeschrieben
Alle neuen multifunktionalen Canon Tintenstrahldrucker (PIXMA MX860, MX330, MX320) zeichnen sich durch eine sogenannte Quick-Start-Funktion aus. Dank dieser Funktion weisen die PIXMA Drucker eine sehr kurze Aufwärmzeit auf und sind in weniger als 3 Sekunden bereit zum drucken und kopieren.

Um die Energieeffizienz der Canon Geräte weiter zu steigern, nutzen viele Modelle beim Scanvorgang LEDs als Lichtquelle. So benötigt der CanoScan LiDE 700F beispielsweise rund 85% weniger Energie als das Vorgängermodell CanoScan 4400F.

Durch die Ablösung des CanoScan 4400F erfüllen nun alle PIXMA- und CanonScan-Produkte die Anforderungen von Energy Star. Canon ist stolz darauf, Produkte offerieren zu können, welche die Umwelteinwirkungen reduzieren, ohne Einbussen im Hinblick auf Effizienz oder Qualität.

Den Energieverbrauch der Geräte zu senken ist eine Sache. Zur Herstellung von Papier wird jedoch noch viel mehr Energie benötigt. Dies ist einer der Gründe, weshalb viele PIXMA-Produkte eine „Auto Duplex Copying & Printing“-Funktion aufweisen. Das automatische beidseitige Drucken spart Zeit und Papier.

Neue Produkte werden in der Regel kleiner und leichter. Einzig der MX320 ist rund 4% grösser als sein Vorgänger, da er mit einer Zusatzfunktion ausgestattet wurde. So können dank des automatischen Dokumenteneinzugs (ADF) beidseitig bedruckte Vorlagen verarbeitet werden. Die übrigen neuen Multifunktionssysteme sind rund 20%, der Scanner CanoScan LiDE 700F sogar rund 48% kleiner als ihre Vorgänger. Als Konsequenz davon konnten auch bei der Menge des Verpackungsmaterials drastische Einsparungen erreicht werden, welche durchschnittlich 10-40 % betragen.

Innovative Technologien leisten wichtigen Beitrag zum Klimaschutz
Die Funktion „Quick First Print“ verhilft Canon Laserdruckern und Laser-Multifunktionssystemen zum schnellen Druck aus dem Sleep-Modus. Hinter Canon Quick First Print steht die Kombination von drei innovativen Canon Technologien: Die On-Demand-Fixierung bewirkt nahezu sofortige Einsatzbereitschaft, hochwertige Controller-Technologien sorgen für eine umgehende Verarbeitung der Druckdaten und der Energie sparende On-Demand-Toner ist konsequent auf das Canon Fixierverfahren ausgelegt. Die Canon On-Demand-Fixierung sorgt für eine Reduzierung des Stromverbrauchs um bis zu 75 % gegenüber der Walzenfixierung herkömmlicher Laserdrucker. Dadurch sinken die Betriebskosten, und es können beachtliche Energieeinsparungen realisiert werden. Ein weiterer Vorteil: Die Aufwärmzeit entfällt nahezu vollständig; langes Warten am Gerät gehört der Vergangenheit an. Der vergleichsweise niedrige Schmelzpunkt der spezialgefertigten Canon On-Demand-Toner steigert die Leistung der On-Demand-Fixierung – für gestochen scharfe Qualität in Schwarzweiss und in Farbe. Der Canon i-SENSYS LBP7200Cdn ist eines der neueren Beispiele für Canon Produkte mit dieser Quick First Print-Funktion.

Ein wichtiger Punkt ist sicher auch die Tatsache, dass sich Canon schon lange der Umwelt gegenüber verpflichtet fühlt. In dieser Hinsicht nimmt Canon eine Vorreiterrolle ein: Als weltweit erstes Unternehmen hat Canon zu Beginn der 90er Jahre mit der Rücknahme und Wiederverwertung von Tonerpatronen im Consumer-Bereich begonnen. Das globale Tonercartridge-Recycling-Programm leistet einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emission und zur Schonung natürlicher Ressourcen. Aus dem Recycling von 100’000 Cartridges können 9599 kg Aluminium und 40 Tonnen Kunststoff gewonnen werden, die einer Menge von ca. 1'000’000 Litern Rohöl entsprechen. Da Kohlenstoffgase eine der Hauptursachen für die globale Erwärmung sind, leistet Canon mit diesem Programm einen wichtigen Beitrag zum aktiven Klimaschutz.

Canon engagiert sich
Bei Canon sind die Themen Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility fundamentale Bestandteile der Firmenphilosophie, die bei allen Aktivitäten berücksichtigt werden müssen. Das Unternehmen arbeitet zudem nach Prinzipien, die grösstmögliche Harmonie zwischen Ökologie und Technologie anstreben. Canon verfügt daher über ein weltweit zertifiziertes Umweltmanagement-System, welches einheitliche Umweltstandards garantiert. So haben die Kunden jederzeit die Gewissheit, dass von der Entwicklung über die Produktion bis hin zum Recycling des entsprechenden Produkts im Bezug auf die Umwelt strenge Kriterien eingehalten werden.

Auf gesellschaftlicher Ebene engagiert sich die Canon (Schweiz) AG im Bereich der Lehrlingsausbildung und bietet interessante Lehrstellen in verschiedenen Berufen an. Canon kann zudem mit Stolz auf eine langjährige erfolgreiche Partnerschaft mit renommierten Non-Profit-Organisationen zurückblicken. So unterstützt Canon das Rote Kreuz in der Schweiz hauptsächlich im Jugendbereich und ist gleichzeitig einer der ersten Conservation Partner des WWF. Damit gehört auch Canon zur auserlesenen Gruppe von multinationalen Unternehmen, die durch die Bereitstellung beträchtlicher Mittel den Einsatz des WWF für den globalen Umweltschutz unterstützen.



Über Canon (Schweiz) AG
Canon (Schweiz) AG, mit Sitz in Dietlikon, zählt zu den führenden Anbietern von Technologien im Home- und Office-Bereich. Hohe Qualität und modernes Design sind Kennzeichen der Canon Produkte. Erfolgreiche Foto- und Videokameras gehören ebenso zur Produktpalette wie Hightech-Office-Systeme, IT-Lösungen und -Dienstleistungen: Canon bietet Kameras und Camcorder, Broadcast Equipment, LCD-Projektoren, netzwerkfähige, multifunktionale Systeme, digitale Kopierer, Drucker, Scanner, Archivierungssysteme und Faxgeräte sowie Pre- und Aftersales-Dienstleistungen und massgeschneiderte Komplettlösungen an. Im Vordergrund stehen Analyse und Optimierung von Arbeitsabläufen, Systemintegration, Dokumenten- und Output-Management. Die Canon Schweiz beschäftigt zurzeit rund 650 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2007 einen Umsatz von CHF 233.5 Mio.

Der Geschäftsbereich Canon Business Solutions (CBS)
Canon führt neben technologisch fortschrittlichen Lösungen in den Bereichen „Office System Integration“, „Printer Standardisation & Management“ und „Professional Printing Solutions“ auch entsprechende, modular auswählbare Dienstleistungen an. Mit ihren 11 Standorten in der ganzen Schweiz vertreten, gewährleistet Canon Business Solutions durch rund 120 Spezialisten im Verkauf und 200 in der Service- und Support-Organisation eine einzigartige und individuelle Kundenbetreuung.

Der Geschäftsbereich Canon Consumer Imaging (CCI)
Canon Consumer Imaging (CCI) bezeichnet jenen Geschäftsbereich, in dem Canon weltweit eine Führungsrolle einnimmt: Entwicklung und Verkauf von zukunftsweisenden Produkten im Foto/Video-Segment sowie in der Bürokommunikation. Dazu gehören digitale Foto- und Videokameras, analoge und digitale Spiegelreflexkameras inklusive sämtliches Zubehör, Kleinkopierer, Tintenstrahl- und Laserdrucker sowie Fax- und Multifunktionsgeräte, Scanner, Projektoren, Rechner und das gesamte zugehörige Verbrauchsmaterial. Im Jahre 2008 hat Canon Consumer Imaging nicht weniger als 96 neue Produkte eingeführt.

Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten zum Klimawandel - direkt in Ihr Postfach. Kostenlos & unverbindlich.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.