klimawandel

nachhaltig skrupellos-Der Biotech-Konzern Monsanto

Buchbesprechung zu Marie-Monique Robin: Mit Gift und Genen – Wie der Biotech-Konzern Monsanto unsere Welt verändert.

(openPR) - Mögen Sie Krimis? Bei diesem Wirtschaftskrimi ist das Gruseln garantiert, und alles ist Realität: Mit Giften wie PCB, Dioxin, Agent Orange zur Weltmacht aufgestiegen, greift Monsanto mit seinen Gen-Pflanzen jetzt nach der Kontrolle über die Welt-Ernährung. Doch anders als bei James Bond wird der Konzern nicht als dunkle Macht bekämpft, sondern hat willige Helfer in Regierungen, Parlamenten, Aufsichtsbehörden, Wissenschaft und Medien, die Türen öffnen und Kritiker mundtot machen. Marie-Monique Robins Recherche „Mit Gift und Genen“ macht deutlich, was sich hinter der Strategie des Bio-Tech-Konzerns Monsanto verbirgt. „Wir können es uns nicht leisten, auch nur einen Dollar Umsatz zu verlieren.“ Dieser Satz offenbart die wahre Firmenpolitik: Dem Profit wird alles geopfert. Und so ist der Weg von Monsanto beim Aufstieg zu einem Weltkonzern mit ungezählten Leichen gepflastert.

Robin hat den Fall Monsanto für den Fernsehkanal ARTE recherchiert, den Film kann man sich als Video im Internet ansehen. Obwohl er fast zwei Stunden lang ist, kann er die vielen Skandale doch nur streifen, die mit der Geschichte von Monsanto verbunden sind. Das Buch beleuchtet detailliert die Kette von Umweltskandalen größten Ausmaßes, die sich hinter Kürzeln wie PCB, Dioxin oder Agent Orange verbergen.

Und vor allem führt die Autorin uns drastisch vor Augen, wie die schöne neue Gentechnik-Welt des Konzerns aussieht, die Monsanto mit dem Spruch „Food, Health and Hope“ anpreist: In den USA ist eine Gen-Polizei entstanden, die betroffene Farmer mit der brutalen Herrschaft des KGB vergleichen. In Lateinamerika bedroht Gen-Soja die Artenvielfalt und verbreitet Hunger unter der Landbevölkerung, die auch noch unter den massiven Gifteinsätzen auf den Gen-Feldern zu leiden hat. In großen Teilen Indiens, wo Monsanto als einziger Saatgut-Lieferant die Preise diktiert, nehmen sich jährlich unzählige überschuldeter Kleinbauern das Leben, üblicherweise mit „Roundup“, dem giftigen „Pflanzenschutzmittel“ des Konzerns.

»Wir werden bei jedem Korn, das wir aussäen, und bei jedem Feld, das wir bebauen, von Monsanto abhängig sein,« sagt die indische Bürgerrechtlerin Vandana Shiva. »Der Konzern weiß, wenn er das Saatgut kontrolliert, kontrolliert er die Ernährung; das ist seine Strategie. Diese Strategie ist wirksamer als Bomben, wirksamer als Waffen – sie ist das beste Mittel, um die Völker der Welt zu kontrollieren.«

Die vollständige Buchbesprechung mit Links zum Video und zur Online-Unterschriften-Aktion von Campact finden Sie im Online-Portal Old-Q.de – Reif für die Zukunft gleich auf der Startseite unter www.old-q.de

Old-Q GmbH, Eva Glaum
Venloer Str. 298, 50823 Köln
Tel. 0221-551230 /
www.old-q.de

Das Online-Portal Old-Q.de - Reif für die Zukunft mit dem Magazin weitsichtig beschäftigt sich vor dem Hintergrund des demographischen Wandels mit Fragen der persönlichen und gesellschaftlichen Zukunfts-Gestaltung. Das Online-Magazin bietet Informationen zu Themen wie Wirtschaft und Mikro-Ökonomie, Politik und Zivilgesellschaft, Soziales und demographischer Wandel, Energie und Ökologie und Service-Seiten mit guten Internet-Links zu vielen Themen.

Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten zum Klimawandel - direkt in Ihr Postfach. Kostenlos & unverbindlich.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.