klimawandel

AIDA veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2009

Rostock (ots) - Das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises gibt pünktlich zur Taufe seines neuen Schiffes AIDAluna die zweite Auflage des Nachhaltigkeitsberichts "AIDA cares" heraus. Damit wird der deutsche Marktführer seiner Vorreiterrolle in Technologie und Umweltschutz gerecht.

"Das Bewusstsein für verantwortungsvolles Reisen ist gerade in den letzten Jahren deutlich gewachsen. Der sorgsame Umgang mit der Umwelt, den gesellschaftlichen und den natürlichen Ressourcen liegt nicht nur uns, sondern auch unseren Gästen sehr am Herzen. Als Marktführer für Kreuzfahrten in Deutschland steht unser Unternehmen immer mehr im Fokus der Öffentlichkeit, die von uns ein in jeder Hinsicht beispielhaftes Verhalten erwarten kann", erläutert Michael Thamm, President AIDA Cruises, die Zielsetzung des Nachhaltigkeitsberichts.

Der Erfolg und das Wachstum von AIDA Cruises sind nur im Einklang mit Gesellschaft und Umwelt möglich. Deshalb engagiert sich das Unternehmen, weit über gesetzliche Standards hinaus, für einen nachhaltigen Schutz der Natur, eine sorgsame Nutzung von Ressourcen und einen verantwortungsvollen Umgang mit Gästen, Mitarbeitern und Partnern. Durch gezielte Engagements in den Bereichen Kunst und Kultur, Soziales und Sport, übernimmt AIDA zudem gesellschaftliche Verantwortung.

Auf 48 Seiten werden an konkreten Daten und Zahlen bereits erreichte Ziele und die anspruchsvollen Herausforderungen der Zukunft beschrieben. Der Nachhaltigkeitsbericht 2009 ist im Internet auf www.aida.de/verantwortung abrufbar.

Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten zum Klimawandel - direkt in Ihr Postfach. Kostenlos & unverbindlich.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.