01.10.2008: Aktionsbündnis startet bundesweite Anti-Kohle-Tour

"Dinosaurier-Technologie stoppen!" Bundesweite Anti-Kohle-Tour startet nächste Woche in Berlin

Berlin (ots) - 01.10.2008 - 15:08 Uhr, Campact e.V. - Gemeinsame Presseankündigung von Campact, Klima-Allianz, Deutsche Umwelthilfe und Wir-Klimaretter.de

Aktionsbündnis errichtet fünf Meter hohes Dinosaurier-Kohlekraftwerk vor Kanzleramt / Start einer Tour gegen neue Kohlekraftwerke an zehn Standorten / Pressekonferenz formuliert  Kritik an Neubauplänen und Perspektiven der Proteste


Ort: Platz vor dem Bundeskanzleramt
Zeit: 7. Oktober,
10.30 Uhr: Pressekonferenz im Pressezelt,
11.00 Uhr: Aktion mit dem "Kohlosaurus"

Teilnehmer/innen Pressekonferenz:
Rainer Baake, Bundesgeschäftsführer Deutsche Umwelthilfe (DUH)
Paul Bendix, Geschäftsführer Oxfam Deutschland
Inge Stemmer, Bürgerinitiative "Saubere Energie", Dörpen
Christoph Bautz, Geschäftsführer Campact

Zum Start einer bundesweiten Anti-Kohle-Tour gegen die Neubaupläne für über 30 Kohlekraftwerke errichtet am kommenden Dienstag das Aktionsbündnis "Zukunft statt Kohle" vor dem Bundeskanzleramt ein Kohlekraftwerk - gestaltet als fünf Meter hoher Dinosaurier. Aus dem "Kohlosaurus" werden Tausende CO2-Ballons aufsteigen, die die Gefahr für das Klima verdeutlichen.

Auf der Pressekonferenz präsentieren Vertreter der Klima-Allianz sowie Bürgerinitiativen ihre Kritik an der "Dinosaurier-Technologie" Kohlekraft. Sie zeigen auf, wie sich der Neubau auf das Erreichen der Klimaschutz-Ziele der Bundesregierung auswirkt und beleuchten die drastischen Folgen für das Klima besonders in Entwicklungsländern. Zudem berichten sie über Perspektiven einer Bürgerbewegung gegen neue Kohlekraftwerke auch vor dem Hintergrund der Genehmigung des Kraftwerks Moorburg in Hamburg.

Bis Ende Oktober wird das Aktionsbündnis "Zukunft statt Kohle" in zehn Städten, in denen demnächst über neue Kohlekraftwerke entschieden wird, protestieren. Unter dem Motto "Dinosaurier-Technologie stoppen!" wird der Kohlosaurus durch Deutschland reisen. Zudem findet auf den Marktplätzen der besuchten Städte eine öffentliche Debatte zwischen Politikern, Experten und lokalen Bürgerinitiativen zu den Planungen vor Ort statt.

Das Aktionsbündnis "Zukunft statt Kohle!" wird von der Klima-Allianz, dem Klimaschutzbündnis aus über 100 Organisationen, dem Online-Kampagnen-Netzwerk Campact und dem Infoportal Wir-Klimaretter.de getragen.

Die Tourdaten:
7.10. Tourstart in Berlin, 10.30 Uhr Platz vor dem
Bundeskanzleramt
8.10. Mannheim, 17.00 Uhr Marktplatz
9.10. Düsseldorf, 10.30 Uhr vor dem Landtag
10.10. Krefeld, 16.30 Uhr Neumarkt
11.10. Köln, 11.00 Uhr Domplatte
13.10. Mainz, 17.00 Uhr Gutenbergplatz
14.10. Hanau/Staudinger, 17.00 Uhr Marktplatz
17.10. Brunsbüttel, 16.30 Uhr Rathausplatz
18.10. Stade, 11.00 Uhr Pferdemarkt
19.10. Dörpen, 15 Uhr Rathaus
22.10. Schwerin/Lubmin, 9.30 Landtag

Mehr im Netz unter:

http://www.campact.de/klima/tour08/home

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.