25.09.2008: Sachsen-Anhalts Wirtschaft auch in Sachen Klimaschutz unter den Frühaufstehern

Wirtschaftsminister Haseloff lobt Dell GmbH für Vorreiterrolle bei Green IT

Magdeburg/Halle (Saale) (ots) - 25.09.2008 - 10:55 Uhr, IMG - Im September 2007 hat Michael Dell, Gründer des weltweit zweitgrößten PC-Herstellers Dell, die schnelle Umstellung des Unternehmens auf klimaneutrales Wirtschaften angekündigt. Als Zielpunkt für die völlige Neutralisation der CO2-Emissionen im Geschäftsbetrieb von Dell hatte der Firmengründer Ende 2008 anvisiert. Es wurde bereits Mitte 2008 erreicht. Ein ganzes Bündel an Maßnahmen zeigt Wirkung, von der Steigerung der Energieeffizienz in Dells Niederlassungen bis zum Einsatz erneuerbarer Energien, berichtete Michael Dell heute auf einer Beratung zum Thema Green IT in der öffentlichen Verwaltung in der
Landesvertretung von Sachsen-Anhalt in Berlin. Teilnehmer waren Minister, Staatssekretäre und Abteilungsleiter aus fast allen deutschen Bundesländern sowie aus Bundesministerien.

Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Dr. Reiner Haseloff sagte mit Verweis auf die bedeutende Dell-Niederlassung in Halle: "Es tut immer gut, im eigenen Bundesland die besten Beispiele dafür zu finden, dass Sachsen-Anhalts Wirtschaft auch in Sachen Klimaschutz unter den Frühaufstehern ist." Er verwies auf die enorme Verantwortung der IT-Branche, die immerhin jährlich 600 Millionen Tonnen CO2 erzeugt. Allein der weltweite Energieverbrauch durch Rechenzentren liege, so Haseloff unter Verweis auf einschlägige Studien, bei über 120 Milliarden Kilowattstunden und soll bis 2010 sogar noch um 40 Prozent steigen. Sinkender Energieverbrauch von Computern, Druckern, Servern, Mobiltelefonen und anderer IT- und Kommunikationstechnik wirke sich demnach ebenso gravierend auf die Klimaschutzbilanz aus wie sinkender Materialverbrauch bei der Produktion von IT-Komponenten. Haseloff sprach sich für ein enges Zusammengehen von Politik und Wirtschaft aus: "Wir haben gemeinsam sehr hohe Klimaschutzziele. Also müssen wir auch gemeinsam die Wege dorthin ebnen."

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.