Deutschland ist Gründungsmitglied des Global Carbon Capture and Storage Institute

(openPR) - 16. April 2009 Der australische Premierminister Kevin Rudd hat heute offiziell die Gründung des Global Carbon Capture and Storage Institute (GCCSI) bei einem Treffen mit den Gründungsmitgliedern in Canberra bekanntgegeben.

Die Initiative, die von der australischen Regierung ins Leben gerufen wurde, hat sich zum Ziel gesetzt, die technologische Entwicklung der CO2-Abscheidung und Speicherung auf globaler Basis zu forcieren. Darüber hinaus soll über diese Plattform ein entsprechender Informationsaustausch stattfinden.

Das weltweite Interesse an der CO2-Abscheidung und Speicherung spiegelt sich auch in der Struktur der Gründungsmitglieder wider. 85 Einrichtungen, die sich aus 16 nationalen Regierungen und mehr als 40 großen Unternehmungen zusammensetzen, haben als Gründungs- oder kollaborierende Mitglieder die entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Neben der deutschen Regierung ist auch RWE Power Mitglied des GCCSI. Aus Europa sind noch Frankreich, Italien, die Niederlande und Großbritannien vertreten. Eine Übersicht aller Mitglieder finden Sie auf unserem Internetportal www.australien-erneuerbare-energien.de.
Es wird erwartet, daß in den nächsten Monaten weitere Regierungen und Unternehmen dem Zusammenschluß beitreten werden.

Für die australische Regierung spielt die CCS Technologie eine entscheidende Rolle bei der Reduzierung der CO2 Emissionen. Es ist das erklärte Ziel, bis 2050 die schädlichen Treibhausgase um 60% zu reduzieren.

Für das im September 2008 angekündigte GCCSI stellt die australische Regierung jährlich rund 50 Millionen Euro bereit.

Um den CO2 Ausstoß in Australien zu reduzieren, hat die Regierung zahlreiche Initiativen und Förderprogramme aufgelegt. Umfangreiche Investitionen sind erforderlich und bieten vielschichtige Möglichkeiten für Unternehmen und Investoren. So wird die Australische Handelskommission (Austrade) auch mit einem eigenen Stand auf der Carbon Expo, die vom 27 – 29 Mai 2009 in Barcelona stattfindet, präsent sein. Bei dieser Gelegenheit werden australische Unternehmen und Regierungsvertreter über aktuelle Entwicklungen berichten und für Gespräche zur Verfügung stehen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.